Es gibt für mich fast nicht schlimmeres wie wenn bei der Fahrt soetwas wie ein „Tacho“ nicht richtig funktioniert. Das war z.B. einer der Gründe warum ich mir überhaupt einen Edge zugelegt habe. Damals hat die Runtastic-App des öfteren angefangen rumzuspinnen. Das hat mich tierisch genervt!

Genauso habe ich beim Edge mal bei einer Fahrt mittendrin ein Training aktiviert, mit dem Ergebniss das meine aktuelle Aktivität beendet wurde und das Training gestartet. Ich hatte eigentlich erwartet das man ein vorbereitetes Intervall-Training additiv zur aktuellen Aktivität starten kann….war aber nicht so.

Und weil ich soetwas sosehr hasse, habe ich immer schön die Finger von umbekanntem gelassen, so auch die LAP-Taste.
Klar, eine LAP-Taste macht was draufsteht. Dem Gerät signalisieren das eine zweite, bzw. neue Runde beginnt.
Und der Wunsch nach „Einzelzeiten“ für bestimmte Segmente war schon länger da. Aber immer wenn ich auf die LAP-Taste gedrückt habe ist nichts passiert. Eigentlich ja doch, nur ich habe es nicht angezeigt bekommen.

LAP-TasteNun habe ich mir eine seperate Trainingsseite angelegt für die Rundenzeiten. Diese schlage ich mir nun einfach auf und sehe auch nur die relevanten Daten. In meinem Fall natürlich wieder viele Felder 😛
Rundenzeit, Rundengeschwindigkeit, Rundenkilometer, positiver Höhenunterschied (scheint nur für die Gesamtaktivität zu funktionieren), Neigungsgrad, Herzfrequenz und Trittfrequenz.

In Strava taucht dann ein seperater Reiter auf für die Laps, und auch wenn es keine echten Runden sind stört der Reiter nicht und das man die Zeiten nochmal sieht ist bestimmt nicht das Schlechteste