Gestern bin ich zum 2ten mal mit der B-Gruppe vom Rennradtreff Zülpich mitgefahren.
Vor der Runde wurde geplant wolang / wielang etc. Schnell kam die Idee eine der Standardtouren der Gegend zumachen, nämlich Maria Wald, was mich ziemlich neugierig gemacht hat, da man die wildesten Erzählungen über diesen Anstieg hört 🙂
Da aber der Zülpich-Triatlon ansteht haben wir uns dafür entschieden die Strecke einfach mal abzufahren, just for fun. Vollmundig habe ich sogar verlauten lassen „Kein Problem, ich habe mir die Strecke aufs Garmin geladen“ … fataler Fehler wie sich herrausstellte. Zum Umgang mit dem Edge und Strecken werde ich später nochwas zu schreiben.

Also gings los, und diesmal etwas zügiger als letzte Woche, was wohl daran lag das diesmal 2 dabei waren die normalerweise eher in der A-Gruppe mitfahren könnten.
Strecke wurde schnell gefunden und es dauerte garnicht lange bis zu den ersten Anstiegen, welche mir sogar langsam anfangen Spass zu machen.
Und das schöne an nem Anstieg, irgendwann gehts auch wieder runter 🙂 Hossa die Waldfee, runterdüsen erfordert mehr Konzentration als gedacht, das muss ich Üben.

Irgendwann so bei KM27 hat uns die A-Gruppe lockerflockig im Berg überholt und da ein paar von uns sich nicht lumpen lassen wollten wurde mitgezogen und ergo beide Gruppen an der Abbiegung gewartet. Und somit wurde die Abfahrt mit der A-Gruppe gemeinsam durchgezogen was für mich eine absolut neue Erfahrung war, wie leicht man in ner Gruppe 50km/h treten kann…genial. Obwohl ich nicht denke das ich das auf dauer packen würde.
Hat mich aber sehr beeindruckt, da meint man die Post geht schon ab, da ziehen welche, ohne sichtbare Anstrengung, einfach raus und an allem vorbei!

Schön wars auf jeden Fall und ich freue mich auf nächste Woche Dienstag!